Montag, 25. Juni 2012

Don't judge a book by it's cover #1

Gedanke des Tages: So husch husch Beeilung mit etwas Glück ist mein Auto heute Abend wieder angemeldet.

Aloha ihr Lieben,

wer meinen Blog schon etwas länger liest, der wird bestimmt schon den ein oder anderen Buchpost vermisst haben.
Wie ihr ja hier sehen konntet besitze ich das ein oder andere Buch und diese wollen natürlich auch gelesen werden.

Da ich selbst meist ellenlange Buchreviews nicht soooo spannend finde, gehe ich nun dazu über immer einige Bücher die ich in der letzten Zeit gelesen habe gesammelt in einem Post vorzustellen. Ich denke man kann so dennoch einen kleinen Eindruck zu dem jeweiligen Buch bekommen und vielleicht ziert ja eines der vorgestellten Schätzchen schon bald euer Bücherregal.

Hier also meine kürzlich mehr oder weniger verschlungenen Exemplare: ( Alle Bilder werden beim Anklicken größer so dass alle Klappentexte gut lesbar sein sollten )



 Lasst uns gleich mit dem absoluten Highlight beginnen.
Dieses Buch hat mich so tief berührt ! Vielleicht kennt einer von euch den Titel bereits von dem Film der vor einiger Zeit erschienen ist.
Es geht hier um einen kleinen deutschen Jungen der durch einen Zaun eine Freundschaft zu einem kleinen jüdischen Juden aufbaut. Dieser Zaun umgibt das KZ Ausschwitz was aber in diesem Buch niemals so betitelt wird. Alles wird durch die Augen des jungen Bruno erzählt der nicht versteht warum er mit seiner Familie an einen Ort namens Aus-Wisch ziehen muss und wieso so viele Menschen hinter dem Zaun in gestreiften Pyjamas herumlaufen. Er findet es nur doof dass er niemanden zum Spielen hat und er würde nichts lieber tun als seinen neuen Freund einmal hinter dem Zaun zu besuchen....
An dieser unvoreingenommenen Sichtweise des jungen Bruno bei der es keinen Unterschied macht wo jemand herkommt oder woran er glaubt sollte sich wirklich jeder ein Beispiel nehmen.

Ich möchte euch hier nicht zuviel verraten - dieses Buch ist es wert gelesen zu werden!

Bewertung: 5 von 5 Punkten



Nein, keine Angst hier handelt es sich nicht um etwa anstößige Literatur.
In diesem Buch finden sich Kurzgeschichten von verschiedensten Horrorautoren die eine Brücke zu schlagen versuchen um die Erotik in ihre Geschichten miteinzubeziehen.

Da diese Geschichten alle schon deutlich älter sind, sind sie natürlich für unser heutiges Verständnis werder besonders gruselig noch besonders erotisch. Zumindest habe ich es so empfunden. Ich habe mich desöfteren gefragt was mir der Autor wohl mit seiner Erzählung mitteilen wollte denn oft war eine Kurzgeschichte zu Ende und ich fand mich kopfschüttelnd und verwirrt die letzten Sätze betrachtend wieder.
Wer auf etwas aussergewöhnlichere "Horror"-Geschichten von altbekannten Größen den Genres steht kann hier ruhig mal einen Blick riskieren, für mich war es aber nichts.

Bewertung: 2 von 5 Punkten



Weiter geht es mit einem Buch welches ich widerrum recht gut fand.
Mary ist eine erfolgreiche Staatsanwältin die nach einer erfolgreichen Verurteilung mit ihren beiden Freundinnen ein Campingwochenende in ihrer alten Heimat verbringen möchte.
Im Laufe des Buches erfährt man einiges aus der Vergangenheit von Mary, der Fokus liegt aber immer auf dem aktuellen Geschehen. Was als harmloser Wochenendtrip begann endet in einer Hetzjagd die selbst als sie zu Ende zu sein scheint nochmal richtig an Fahrt aufnimmt. Mary und ihre beiden Freundinnen müssen trotz schrecklicher Erlebnisse über sich selbst hinauswachsen um einander eine Rückkehr in ihr eigentliches Leben zu ermöglichen.
Ein wirklich gutes Buch, das sich kurzweilig lesen lässt  und eine gute Mischung aus Spannung und Charaktertiefe bietet. Wer auf Thriller steht kann hiermit nichts falsch machen.

Bewertung: 4 von 5 Punkten



Und nun noch ein Buch welches aus gutem Grund ganz am Ende der Liste steht und selbst dieser Platz ist noch nicht weit genug unten.
Normalerweise versuche ich wirklich jedes Buch zu beenden und sei es noch so schlecht, aber bei diesem angeblich sehr spannenden Buch war mir das partout nicht möglich.

Nach nicht einmal der Hälfte musste ich es weglegen da es mich wahnsinnig gemacht hat wie abgrundtief schlecht diese Geschichte ist. Dabei gibt die Beschreibung ja wirklich einiges her und man erwartet einen spannenden Thriller. Was man allerdings bekommt ist eine verworrene Ansammlung von Zeitwechseln die permanent ineinander übergehen, einen depressiven und lustlosen Ermittler der mit seinem Leben hadert, und eine gähnend langwellige Art des Erzählens.

Wer auf wirklich verworrene und undurchsichtige Stories steht, wo der große Spannungsaufbau nicht spürbar ist der mag Spaß an dieser Lektüre haben, für mich war es jedefalls ein absoluter Reinfall.

Bewertung 0 von 5 Punkten


Wie findet ihr diese Art des Buchposts ? Interessiert euch sowas überhaupt ? Und habt ihr vielleicht eines dieser Bücher auch gelesen und stimmt mir zu, oder habt ihr vielleicht sogar eine ganz andere Meinung ?

<3 Cessa


Kommentare:

  1. Der Junge im gestreiften Pyjama war der Hammer.. Ich habe nur den Film gesehen und traue mich nicht wirklich an das Buch ran, weil der Film so aufwühlend war. Eigentlich bin ich 'ziemlichst' abgehärtet, aber der Film hat mich so tief berührt..
    Ich habe mir von dem Autor ein anderes Buch gekauft: Das Haus zur besonderen Verwendung
    Das auch historisch, und wenn man ein bisschen weiter denkt -was mit der Zarenfamilie nach 1919 passiert sein könnte...- ahnt man schon, dass das Ende weniger erfreulich sein wird...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh das klingt so als wäre es was für mich - ich empfehle dir wirklich das Buch zu lesen, auch wenn ich verstehen kann was dich zögern lässt.
      Es ist wirklich sehr bewegend und lässt einen mal einen Moment innehalten und nachdenken

      Löschen
  2. Ich gestehe die Tipps gefallen mir alle gut, da ich bis auf der Junge im gestreiften Pyjama, welchen ich echt schlecht fand für mich war es einfach nur ermüdend und ich kenne viel besseres aus der Epoche [Julians Bruder, Geheimversteck Hotel Atlantik (übrigens eine wahre Geschichte), beides aber eher der gehobenen Jugendliteratur zugehörig], und wenn man dann im nachhinen noch erfährt, dass Fehler drin sind und die ganze Perspektive abgekupfert ist .. nunja .., aber da Geschmäcker ja verschieden sind komme ich mal zum Punkt .. Ich kenne noch kein anders der Bücher, aber die kommen auf eine imanigäre haben wollen Liste. Mir gefällt die Präsentation der Bücher übrigens sehr gut :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommi
Ich beantworte Fragen immer direkt unter dem jeweiligen Post hier auf dem Blog - es empfiehlt sich also die Funktioin "per E-Mail abonnieren" anzuklicken damit ihr keine Antworten auf eure Fragen verpasst

<3 Cessa

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...