Samstag, 9. Februar 2013

Don't judge a book by it's cover - Gelesen #7

Hallo Schmökerliesen,

gleich vorweg - der Januar war lesetechnisch nicht soooo extrem wie schon mancher Monat zuvor.

Nichtsdestotrotz gab es mal wieder einen totalen Flop - komisch dass ich wirklich fast jeden Monat ein Buch erwische das für meinen Geschmack absolut für die Tonne ist, aber es gab auch tolle Bücher die mir richtig viel Freude bereitet haben.


Beginnen wir mit einem richtig, richtig tollen Buch das allein vom Cover her schon ein totaler Hit ist.
Dieses Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen.Der Schreibstil ist toll,es wird alles recht verständlich erklärt und auch die Protagonistin habe ich von Anfang an ins Herz geschlossen.
Die Autorin schafft es sehr gut eine durchgehende Spannung aufrecht zu erhalten und so ertappt man sich schon mal dabei dass man alles andere über diesem Buch vergisst .
Das Ende war wirklich eine Überraschung auch wenn ich es ein klitzekleines bisschen verwirrend fand .Das hat sich aber schnell wieder gelegt und ich werde auf jeden Fall noch den zweiten Band lesen .Im Nachhinein gibt es minimale Parallelen zu einem Charakter von Stieg Larsson aber das ist absolut nichts schlechtes zumal mir dieses Buch deutlich besser gefallen hat.

Also ein absolutes Muss für alle die gerne spannende Bücher lesen und die es lieben mitzufiebern.




Tja, und dann kam "Schachmatt". Es klingt so gut und vielversprechend......aber trotz mehrmaliger Versuche trieb es mich eher in den Wahnsinn als in den siebten Lesehimmel.
Schrecklich, einfach nur schrecklich fand ich dieses Buch.

Angefangen vom Schreibstil, über die verworrene Erzählweise und und und.

Ich kann nicht mal genau festmachen was mich an diesem Buch so gestört hat, aber ich habe es abgebrochen denn wirklich jede Seite hat mich mehr genervt. Der Autor schafft es für mich nicht eine Atmosphäre bzw. eine Handlung zu schaffen in die ich eintauchen möchte oder die mich gefangen nimmt.

Es wird die ganze Zeit auf Ereignisse Bezug genommen die aber nie wirklich erklärt werden zumindest nicht bis zu dem Zeitpunkt als ich das Buch abgebrochen habe. Die Sätze sind teilweise fast eine halbe Seite lang, ineinander verschachtelt und einfach schwer zu lesen. Alles das zusammengenommen hat mich einfach so sehr gestört dass ich beschlossen habe mich lieber einer anderen Lektüre zu widmen.

Für mich ein absoluter Flop



Ja, genau - wieder ein Kinderbuch. Mit diesem Buch hat es eine kleine Geschichte auf sich. Und zwar ist dieses Buch etwas das mein Freund in seiner Kindheit vorgelesen bekommen hat und das er immernoch in Erinnerung hatte. Als wir vor einer Weile bei rebuy bestellten gab es unter anderem dort auch dieses Buch für saftige 12 € ! Da es für ihn aber so eine besondere Erinnerung darstellt haben wir es gekauft und dann an einem Abend auch zusammen "gelesen". Mit Anführungszeichen deshalb, weil man es kaum lesen nennen kann. 
Im Grunde ist es ein Bilderbuch mit einer minimalen Story drumherum die aber so zuckersüß ist das auch jeder Erwachsene den Zauber noch spürt. Die Illustrationen sind traumhaft schön - und ebenso wie das Cover ist das ganze Buch gestaltet.
Einfach ein wunderschönes Buch bei dem man sich nochmal wie ein Kind fühlt wenn man sich darauf einlässt.



Ja und dann kommen wir auch schon zum letzten Buch des Januars - wie schon angekündigt war es nicht mein stärkster Lesemonat.

"Tante Semra im Leberkäseland" ist ein wirklich schönes, leichtes, und lustiges Buch. Wer hier tiefgreifende Analysen der Deutsch-Türkischen Beziehungen erwartet wird mit diesem Buch nicht glücklich sein, aber Lale Akgün zeigt in hier wie ähnlich sich doch Deutsche und Türken auch in ihrer Verschiedenheit sind.

Sie beschreibt ihre Familie, den Weg nach Deutschland und die Verhältnisse und Bräuche sowie die Konflikte und Missverständnisse die durch die kulturellen Unterschieden entstehen.

Dennoch sei gesagt dass Lale Akgüns Familie bei weitem nicht so konservativ war wie man es von vielen türkischen Familien denkt und ich kann mir durchaus vorstellen dass es Familien gibt bei denen alles um einiges strenger ist - dennoch ist es einfach schön einen kleinen Einblick in eine andere Kultur zu bekommen und quasi einen Blick hinter die Kulissen werfen zu können.

Ich musste oft schmunzeln und lachen und generell hat mir dieses Buch denke ich geholfen die Scheu vor einer anderen Kultur etwas zu nehmen.
Ein wirklich schönes Buch, mit Witz und Charme - toll für zwischendurch oder auch prima für den Urlaub in der Türkei.



So, und das war's auch schon - das Debakel mit "Schachmatt" hat einige Zeit in Anspruch genommen so dass ich es nur auf 3 gelesene und 1 abgebrochenes Buch gebracht habe.


Was war euer letzter Schmöker ? Gibt es ein Buch das ich unbedingt lesen sollte ?


Gedanke des Tages: So, nur Gassi Gehen und Einkaufen trennen mich vom Wochenende.....okay und ein bisschen Haushalt

Kommentare:

  1. "Wo die wilden Kerle wohnen" haben wir auch im Hort und ich liebe es, obwohl ich es als Kind nicht kannte :)
    Irgendwie eine tolle Geschichte!

    Na ja und ich glaube es ist relativ normal, dass man öfters mal ein schlechtes Buch erwischt, geht mir nicht anders...

    AntwortenLöschen
  2. Heyhey! Ich hab dich getagget, vielleicht willst du ja mitmachen :-)
    http://margitkoala.blogspot.de/2013/02/tag-wenn-ich-nicht-ich-ware.html

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube, Schachmatt hatte ich letztens auch mal in der Hand und habs dann doch nicht gekauft, weil ich beim Reinblättern sehr irritiert war (großer Vorteil, wenn man mal in Bücher reinblättern kann!!!) - deine Meinung zeigt mir schonmal, dass das keine schlechte Entscheidung war :)
    Zu "Wo die wilden Kerle wohnen" hatte ich letztens den Film in der Hand, da ich das Buch aber nicht kannte (und meine Begleitung mir nur ein "äh, irgendwie keine Ahnung mehr" als Info geben konnte), hab ich den Film auch stehen lassen...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommi
Ich beantworte Fragen immer direkt unter dem jeweiligen Post hier auf dem Blog - es empfiehlt sich also die Funktioin "per E-Mail abonnieren" anzuklicken damit ihr keine Antworten auf eure Fragen verpasst

<3 Cessa

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...