Samstag, 27. Oktober 2012

Don't judge a book by it's cover - Gelesen #4

Gedanke des Tages: Pfui was für eklilges Wetter - aber das Schlimmste - Lucy findete es toll und würde am liebsten stundenlang Gassi gehen


Hallo ihr Schmökertanten da draußen,

auch wenn es jetzt schon fast November ist wollte ich euch noch zeigen was ich denn im September so auf meinem Nachttisch liegen hatte und somit auch gelesen habe.

Wie so oft gab es wieder einen glasklaren Spitzenreiter und auch ein Buch das mich absolut enttäuscht hat. Insgesamt waren es "nur" 6 Bücher, von denen aber einige auch wieder ziemlich dicke Schinken waren so dass die Anzahl nicht viel aussagt.

 
Dieses Buch war wirklich angenehm und leicht zu lesen. 
Die Geschichte plätschert vor sich hin was ich aber nicht als langweilig empfand.es gibt nur einen eher flachen Höhepunkt und ein etwas eiliges Ende was ein kleiner Minuspunkt ist.
Es geht nicht hauptsächlich um die Giftmischen Eva wie man aufgrund des Titels denken könnte sondern eher um den etwas einfältigen Riesen Pausback und um Listig der wahrlich nicht auf den Mund gefallen ist.Die Charaktere werden toll herausgearbeitet und man schließt Pausback einfach sofort ins Herz und so manches Mal tut er einem schon sehr leid wenn er wieder mal übers Ohr gehauen wird.
Pausback macht sich nach dem Tod seines Vaters allein als Buckelapotheker auf den Weg um seine Olitäten zu verkaufen. Auf seiner Reise trifft er Listitg der bei einem Unfall seine Füße verloren hat. Was Pausback an Verstand fehlt hat Listig an Schläue zu bieten, und Pausback ersetzt Listig die ihm fehlenden Füße nur zu gern. So machen sich die beiden zusammen auf den Weg.
Kurzweilig,schön und durchaus zu empfehlen wenn man historische Romane mag.


4 von 5 Sternen


Ja, endlich habe ich ihn in den Händen halten dürfen, den zweiten Teil von Shades of Grey. Und wieder einmal war es ein Buch dieser Reihe welches mein Highlight des Monats wurde.
Auch der zweite Teil hat mir super gut gefallen.zwar geht mir die innere Göttin von Ana nach wie vor auf den Zeiger aber dennoch hat mich dieses Buch sehr gefesselt.
Man versteht nun einige Verhaltensweisen von Christian um einiges besser auch wenn es etwas unrealistisch erscheint dass sich seine Probleme innerhalb von zwei oder drei Wochen so extrem bessern.Das Buch geht in diesem Teil.aber eindeutig mehr in die romantische Gefühlsrichtung und ich hatte fast das Gefühl dass Christian etwas zahmer wird.
Mit SM hat das alles jedenfalls nicht mehr viel zu tun. Von der etwas unheimlichen, verbotenen Spielart um die es noch im ersten Teil so ausführlich ging ist nicht mehr viel übrig geblieben.
Insgesamt aber wirklich eine tolle Fortsetzung und ich freue mich schon sehr auf den letzten Teil.

5 von 5 Sternen


Latte Igel ist ein Buch das ich schon aus meiner Grundschulzeit kenne und welches ich unbedingt noch einmal selbst haben wollte. Vor einigen Jahren habe ich mir dann diesen Doppelband bei Amazon bestellt in dem ausser Latte Igel und der wasserstein noch eine weitere Geschichte um den kleinen Igel enthalten ist.
Dieses Buch ist so niedlich und schön für Kinder.Die erste Geschichte finde ich nach wie vor wunderschön und toll. Das zweite Märchen hat mir nicht ganz so gut gefallen da mich ein Logikfehler sehr gestört hat, aber ich gehe schwer davon aus, dass einem Kind das nicht auffallen würde.
Wenn ihr tolle Geschichten für Kiddies sucht dann ist das ne gute Wahl


4 von 5 Sternen


Hier haben wir leider den Flop des Monats. Ich bin durch die Glimmerfeen auf dieses Buch aufmerksam geworden und als es dann irgendwo mal als Mängelexemplar angeboten wurde habe ich es einfach mal mitgenommen. Ich wollte dieses Buch wirklich mögen, aber nach etwas über der Hälfte habe ich das Buch zur Seite gelegt.
Ich fand es einfach nur langweilig und langatmig erzählt und die Story konnte mich so überhaupt nicht begeistern. Das Lesen war hier fast schon eine Strafe so dass ich mich jedesmal überwinden musste das Buch überhaupt nochmal zur Hand zu nehmen und das kann ja dann wirklich nicht Sinn und Zweck sein.

Definitiv nichts für mich!


1 von 5 Sternen 


Es ist ja relativ selten dass man bei einer Trilogie den zweiten Teil besser findet als den Ersten.In diesem Fall trifft dies aber zu, obwohl die Handlung zwischenzeitlich sehr verworren war und ich befürchtet hatte den Durchblick zu verlieren.
Lisbeth Salander wird für 3 Morde verantwortlich gemacht und von der Polizei gejagt. Doch hat sie diese Morde wirklich begangen und wenn nein, wer war es dann ?
Welches dunkle Geheimnis machte Lisbeth zu der Person die sie heute ist ?
Diese und noch viel mehr Fragen werden in diesem Buch geklärt. Man gewinnt Lisbeth noch mehr lieb als im ersten Band und hofft die ganze Zeit dass sich alles aufklären wird.
Ich habe unverhältnismäßig lange für dieses Buch gebraucht was aber auch daran lag, dass ich nicht sehr viel Zeit zum Lesen hatte, und ich es teilweise als etwas schwierig empfand wieder in die Story reinzukommen wenn ich ein paar Tage nicht gelesen hatte.

Wer diesen Teil liest sollte den dritten Band schon zuhause haben damit man sofort lesen kann wie es weitergeht mit Lisbeth, Mikael und dieser absolut verworrenen Situation.

Was ich wirklich bescheuert finde ist, dass der Verlag am Ende des zweiten Bandes eine Leseprobes des ersten Teils angehängt hat. Das hat nun wirklich nicht viel Sinn oder ? Vielleicht ist hier aber auch nur ein Fehler passiert....


4 von 5 Sternen

  
Der letzte Teil der Millenium Trilogie ist vor allem von einem geprägt: Verwirrung, Verschwörung und schwedischen Regierungs- und Polizeiformen.
Die Story an sich war auch wie in den beiden Vorgängern gut, allerdings hat es mich wahnsinnig genervt dass so ausführlich jahrelang zurückliegende Verbindungen innerhalb der schwedischen Regierungsbehörden etc. dargestellt wurden und und manche Personen einfach unverhältnismäßig ausführlich eingeführt wurden.
Wer - wie ich mit den Verhältnissen und der Regierung in Schweden nicht besonders vertraut ist wird hier Schwierigkeiten haben immer alles nachvollziehen zu können. Zeitweise war es auch einfach nur nervig da man doch eigentlich hauptsächlich wissen will wie die Geschichte denn nun weitergeht.

Für mich hätte dieses Buch durchaus etwas weniger Verschwörungen und Intrigen und auch ein paar weniger Personen vertragen können.

Nichtsdestotrotz eine gute Grundstory - ich werde die Bücher aber wahrscheinlich nicht nochmal lesen

3 von 5 Sternen


Immerhin 6 Bücher im September geschafft. Momentan habe ich das Gefühl dass ich ausser den Shades of Grey Büchern eher Bücher herauspicke die mehr so lala oder mittelmäßig sind. Ab und zu ist auch mal ein totaler Flop dabei. Ich glaube ich sollte mal wieder einen meiner altbewährten Autoren wie z.B. Dean Koontz  lesen.

Was war euer letztes Buch das ihr gelesen habt ?

<3 Cessa  

Kommentare:

  1. zu deinen kommi:

    wie meinst du das, gleiche änderungsidee? versteh ich grad nicht :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. blau? :D also bei mir ist das grau :D
      und der hintergrund passte am besten zum neuen header :)

      Löschen
  2. Huhu. =)

    Hab dich getagged und würde mich freuen, wenn du mitmachst.

    http://fashmetik.blogspot.de/2012/10/11-fragen-tag.html

    Habe deinen Blog verlinkt und hoffe das ist okay!? Wenn nicht, gib bitte bescheid. ;)

    LG ♥

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommi
Ich beantworte Fragen immer direkt unter dem jeweiligen Post hier auf dem Blog - es empfiehlt sich also die Funktioin "per E-Mail abonnieren" anzuklicken damit ihr keine Antworten auf eure Fragen verpasst

<3 Cessa

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...