Donnerstag, 20. Dezember 2012

[Topfgucker] Gemüse-Kürbis Quiche - vegetarisch


Hallo ihr Hobbyköche da draußen und alle die es noch werden wollen.

Vor ein paar Tagen habe ich dieses Foto via Instagram auch auf Facebook gepostet und Derya wollte gerne das Rezept zu dieser Quiche haben.

Leider habe ich damit überhaupt nicht gerechnet gehabt, so dass ich euch diesmal nur dieses Instagram-Foto vom fertigen Gericht bieten kann, aber anhand des Rezeptes kann man das Ganze eigentlich gut nachvollziehen.
Ich selbst habe es auch einer Kochzeitschrift, habe es aber ein kleines bisschen verändert so dass ich euch meine Änderungen dazuschreiben werde.

Fangen wir also an, Schürze umbinden, Kochmütze auf - Kochlöffel in die Hand und los geht's ! 
Das war mein erster Versuch einer Quiche und auch mein erster Versuch mit Kürbis. Leider ist die Kürbiszeit mittlerweile vorbei ( ich bin manchmal ein Spätzünder ) aber die Nächste kommt bestimmt.

Als erstes müsst ihr einen Mürbteig herstellen, das geht so:

Grundrezept Mürbteig für Quiche für eine Süringform mit 26-30cm Durchmesser:
  • 125g Butter in kleine Stücke geteilt
  • 250g Mehl
  • 1/4 TL Salz
  • 3-4 EL kaltes Wasser
Aus diesen Zutaten knetet ihr einen Mürbteig - am besten geht das wenn ihr die Hände benutzt. Wenn ihr einen homogenen Teig habt drückt ihr diesen etwas flach, wickelt ihn in Frischhaltefolie und stellt ihn für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank.

Während der Teig im Kühlschrank ist könnt ihr euch nun dem Rest widmen. 

Dafür benötigt ihr:
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Butter oder Pflanzencreme zum anbraten
  • 200g Schlagsahne ( ich habe fettarme Milch genommen )
  • 150g Crème fraiche ( oder Crème légère )
  • 4 Eier
  • 500g Brokkoli frisch oder TK
  • 150g Kirschtomaten
  • 500g Hokkaidokürbis
  • 1 Stange Lauch
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Cayennepfeffer ( ersatzweise Paprika rosenscharf )
  1.  Die Zwiebel und die Knoblauchzehen abziehen und fein würfeln. Im Topf in 1 EL Butter oder Pflanzencreme andünsten, danach vom Herd ziehen.
  2. Wenn die Zwiebeln etwas abgekühlt sind mit der Sahne (Milch), der Crème fraiche und den Eiern verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und zur Seite stellen.
  3. Wenn ihr frischen Brokkoli verwendet putzt diesen und teil ihn in Röschen, bei TK Brokkoli entfällt das und ihr könnt diesen gleich in Salzwasser geben. Den Brokkoli nun ca. 1Minuten vorkochen, bei TK Ware die Zeit erst ab dann zählen wenn das Wasser wieder aufgekocht ist.Danach mit kalten Wasser abschrecken, gut abtropfen lassen und abkühlen lassen.Später die Röschen gegebenenfalls halbieren.
  4. Jetzt die Kirschtomaten waschen und halbieren.
  5. Den Lauch ebenfalls waschen und schräg in ca. 1 cm breite Ringe schneiden.
  6. Den Kürbis putzen, waschen und erst in Spalten und danach in Scheiben schneiden.
  7. Backofen auf 200 Grad vorheizen. 1 EL Butter /Pflanzencreme in einer Pfanne erhitzen und darin den Kürbis und den Lauch ca. 5 Minuten dünsten und danach mit Salz und Cayennepfeffer würzen.
  8. Währenddessen den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in eure gefettete Springform geben. Ich lege meine Springform immer mit Backpapiert aus und fette nur die Rände ein.
  9. Jetzt nur noch das Gemüse gleichmässig auf dem Teig verteilen und die Eier-Sahne-Mischung darüber gießen und die Quiche im Ofen 30-35 Minuten backen.
Ich gebe zu es ist etwas aufwändiger, aber ihr könnt den Teig z.B. auch morgens vor der Arbeit machen und in dann den Tag über im Kühlschrank lassen und dann ist es Abends nicht mehr allzu viel Aufwand das alles zu machen.

Mir hat es recht gut geschmeckt, mein Freund mochte den Kürbis nicht, aber es war ja dahingehend auch ein Experiment. Ich könnte mir auch vorstellen dass man den Kürbis wunderbar durch z.B. Kohlrabi ersetzen kann und eventuell noch Möhrenstreifen dazugeben kann. Der Phantasie sind hierbei fast keine Grenzen gesetzt.

Ich hoffe ihr probiert es mal aus und lasst mich dann wissen wie eure Quiche geworden ist.

Mögt ihr Kürbis ? Gibt es ein Rezept das ich unbedingt mal ausprobieren sollte ?


<3 Cessa

Gedanke des Tages: Schon wieder gewonnen - langsam wird es mir unheinmlich !


Kommentare:

  1. das sieht so lecker aus, muss ich unbedingt mal zur nächsten kürbiszeit nachmachen! danke für diesen tollen post. =)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich recht lecker an! In letzter Zeit koche ich vieles gerne selbst. :)

    AntwortenLöschen
  3. hi cessa,
    das klingt aber sehr lecker =)

    vielen dank für deinen lieben kommentar,
    den liner liebe ich auch, leider war er LE
    der nagellack ist neon green von stargazer, ich hab ihn in uk bestellt, schau mal hier:

    http://erdbeerhonig.blogspot.de/2012/06/online-haul-nails-uk-2.html

    liebste grüße bia =)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommi
Ich beantworte Fragen immer direkt unter dem jeweiligen Post hier auf dem Blog - es empfiehlt sich also die Funktioin "per E-Mail abonnieren" anzuklicken damit ihr keine Antworten auf eure Fragen verpasst

<3 Cessa

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...